Blog


Stirb im Schatten der Sonne/Lebe im Schatten der Sonne 

 

 

Hallo ihr Lieben,
heute zeige ich euch endlich mal wieder eine Auftragsarbeit. Bzw 2. :)
Die liebe Sophie hat sich letztes Jahr ein Premade geschnappt & mich im Anschluss für das Design zum zweiten Band ihrer Romantasyreihe beauftragt. :)
Ich habe den ersten Teil gelesen, und war direkt schockverliebt.

Klappentext Stirb im Schatten der Sonne:
Ich wünschte ich könnte behaupten, es war die Liebe mit der alles begann.
Aber so war es nicht, nein.
Es begann mit Hass und Finsternis,
doch am Ende war es die Liebe, welche über mein Leben entschied.

Entführt, angekettet, geschlagen und durchnässt,
wie ein Tier in eine Höhle verbannt, wo es darauf wartet, zur Schlachtbank geführt zu werden.
Die hasserfüllten Blicke des Henkers, die sich in die Haut brennen. Schmerzen von den Qualen, die er mir zufügte und die Angst, zu wissen, wie es endet.
So sitze ich hier seit Tagen und was mich wirklich beschäftigt, ist nicht die Tatsache, dass mir dies gerade widerfährt, sondern die Fragen, wer er ist und wie er zu diesem Biest wurde.
Kein Mensch- weder körperlich noch physisch.
Nein, ein Monster mit dem Antlitz eines Gottes. Hässlichkeit schön verpackt. Nichts an ihm strahlt Emotionen aus, nur Zorn liegt in seinen Blicken. Und Trauer. Trauer darüber, wer er ist oder war?
Was könnte er sein? Ein Vampir? Oder ein Werwolf? Nein! Er ist etwas anderes. Eins steht fest:
Egal wie ich es drehen und wenden mag, er wird mich töten.
Und ob ich es will oder nicht, ich bin dabei mein Herz zu verlieren.

 

Klappentext Lebe im Schatten der Sonne:

Wenn die Sterne leuchten zur schwärzesten Stunde.
Die Zeit zerfließt, und die Welt geht zugrunde.
Die Schrecken vernichten und die Dämonen richten.
Dann bist du mein Licht, der Grund, warum mein Herz nicht zerbricht.

Wird dein Herz sich erinnern, wenn alles fort ist? Alles, was dich einst zum Strahlen brachte?
Kann es schlagen, wenn es längst zerbrochen ist? Oder wird es verstummen, weil die Erinnerungen zu grausam sind?
Wie bekämpft man die Finsternis, wenn man nicht weiß, wer man ist?
Findet man das Licht, wenn Schatten einen gefangen nehmen?
Wirst du dich rächen? Wirst du kämpfen?
Und - wirst du verzeihen?
Oder obsiegt der Zorn und entfacht einen Krieg, der alles, woran du einst geglaubt hast, zerstört?
Wird dein Herz sich erinnern?

 

Schaut gerne mal bei Amazon vorbei. :)

 

 

Achtsamkeit als Kreative/r

 

 

Hallo ihr Lieben,

 

was bedeutet eigentlich dieses Wort? »Achtsamkeit«
Im Grunde genommen, bedeutet das im Hier und Jetzt zusein.

Den Moment ganz bewusst wahrzunehmen mit allem was dazu gehört, insbesondere Emotionen. Aber, ganz wichtig! Ohne zu werten. 

Man liest derzeit super viel über Achtsamkeit, und ich habe auch eine Vermutung weshalb das so ist. Wir entwickeln uns immer mehr zu einer Gesellschaft, in der man den Schein wahren möchte/muss immer funktionieren zu müssen. Mit unglaublich viel Druck, den wir uns meistens selbst machen, werden wir grade im Social Media Bereich überschwemmt. 

Wir sehen nur noch perfekte Menschen, die uns perfekte Dinge/Ergebnisse präsentieren.
Wenn ich ehrlich bin, bin ich den meisten Influencern auf meinem Privataccount schon lange entfolgt. Weil mich der übermäßige Konsum und vorgegaukelte Lifestyle nervt. Ich gönne jedem vom ganzen Herzen Glück, Freude und Erfolg. Was ich allerdings nicht leiden kann ist, wenn man diesen Lebensstil als normal verkauft. Es ist nämlich nicht normal, dass man das ganze Jahr überall Urlaub machen kann, und immer super gelaunt ist.

 

Ich beschäftige mich seit einigen Monaten intensiver mit dem Thema »Achtsamkeit«,

da ich erstmal lernen musste, dass ich als Selbstständige mal eine Pause machen darf. 
Dass ich als Selbstständige, auch mal weniger als 9 Stunden am Tag arbeiten darf.
Dass ich als Selbstständige, ein Wochenende und freie Tage dazwischen verdient habe.

Ich finde, grade als Kreative/r, ist es unheimlich wichtig seinem Kopf Pause zu gönnen.
Man kann nicht immer 101% geben. Manchmal braucht man Zeit für sich, und noch viel wichtiger - Zeit mit seinen Lieben. Denn am Ende des Tages sind wir alle nur Menschen.
Mit Ecken und Kanten. Mit Marotten. Mit Fehlern. 

 

Ich glaube an das Prinzip der Achtsamkeit, und werde mich weiterhin damit beschäftigen.
Für mein Privatleben finde ich das unheimlich wichtig, aber auch im geschäftlichen Bereich glaube ich daran. Der Spruch »positive mind, positive life« hat mich früher immer total genervt, mittlerweile verstehe ich ihn aber immer besser. Wer achtsam lebt, soll dadurch ein gesteigertes Selbstbewusstsein bekommen, besser mit Stress umgehen können, und das wichtigste - ein erfüllteres Leben haben. Das klingt doch toll, oder?

 

Danke fürs lesen, ich hoffe du hast einen schönen Start in eine stressfreie Woche. :)

 

Ich bin jetzt auf Patreon! :)

 

Patreon ist eine crowdfounding Plattform für Künstler. Sie wurde geschaffen, damit Künstler unterstützt werden und diese Ihren Followern Etwas zurückgeben. Illustratoren kaufen sich meistens neues Material zum zeichnen oder malen, Autoren stecken die Einnahmen in ihre Bücher. Auf meinem Patreonaccount biete ich Einblicke in meine Tätigkeit als Designerin und Autorin. Hier erwarten euch Designtipps, exklusive Einblicke in meine Arbeit, je nach Abo Erklärvideos und Rabatte auf Premadecover, Informationen über meine Buchprojekte die anstehen & vieles mehr.

 

Für mich ist Patreon eine tolle Möglichkeit. Das Geld geht 100%ig in meine Buchprojekte für Lektorate/Korrektorate und Goodies. 

 

Falls du Autor bist und gerne Content produzierst, empfehle ich dir mal darüber nachzudenken, ob Patreon nicht auch Etwas für dich ist. Dadurch hast du die Chance deine Leser besser kennenzulernen. 

 

Vielleicht magst du ja mal bei mir vorbeischauen? :)

 

Neues Pricing!

 

Vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass ich die Preise für meine Dienstleistungen von meiner Webseite entfernt habe. Ich erkläre dir sehr gerne warum ich mich dazu entschlossen habe.
Zuvor, habe ich beschlossen Pauschalpreise für Buchcover zu nehmen. Das hatte die Folge für mich, dass ich oftmals viel zu viel Leistung für zu wenig Geld erbracht habe. Außerdem, konnten sich beispielsweise Studenten/Studentinnen meine Cover nicht leisten. Das soll sich jetzt ändern. Da ich bei jedem Erstgespräch herausfiltere, was die Kundin oder der Kunde tatsächlich braucht, werde ich ausschließlich mit Budget arbeiten.

 

Du hast ein Budget von 150 € für ein Buchcover? Ok, lass uns mit diesem Geld arbeiten.

ABER (!) jedem sollte klar sein, dass die Buchcover in diesem Preissegment anders aussehen, als hochpreisigere Cover. Das bedeutet nicht, dass ich mir extra wenig Mühe gebe. ;) Niemals. Ich habe schließlich einen hohen Arbeitsanspruch. Dein Buchbaby soll super aussehen & verkaufen! Aber, in dieser Budget-Klasse nehme ich mir weniger Zeit, und kann keine aufwendige Fotomanipulation (wie so oft bei Fantasycovern) erstellen. Die Cover sind deutlich reduzierter. 

 

Also, je mehr Budget du mitbringst, desto mehr Zeit kann ich mir für dein Projekt nehmen. 
Da ich immer Gesprächstermine vorab vereinbare, berate ich dich ganz individuell

 

Frag doch einfach mal an! :)

 

 

 

Es ist Zeit für ein Redesign! 

Es ist Zeit für meinen Online Shop!
Es ist Zeit für meinen Patreon Account!
& Schluss endlich... Es ist Zeit für meinen Blog! 

 

Hallo! Freut mich, dass du da bist. :)

 

Hach... Bin ich jetzt happy. Seit Ewigkeiten hatte ich einiges auf der Agenda. Ein Redesign, einen Onlineshop aufziehen, einen Patreonaccount zu erstellen und last but not least - endlich einen Blog zu starten. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, oder wie man so schön sagt. Ich habe meine gesamte Webseite umgestellt, und mir endlich das Branddesign verpasst das zu mir und meinen Werten passt. 

 

Hier wird es bald noch einiges zusehen geben.
- Empfehlungen, Bucherscheinungen, Tipps, Premadecover (im Shop!), neue Produkte, meine Meinung zu verschiedenen Themen usw. 

 

Es würde mich so sehr freuen, wenn du dran bleibst und meinen Blog verfolgst! :)

 

Hab einen wunderschönen Tag!